Logo

Interview - Unterbäzahlt

Freepunk:

 

Hallo und beste Grüße an euch,und natürlich freue ich mich mit euch in das Gespräch zu kommen,als Gewinner des Freepunk UG Bandaward September

 

Unterbäzahlt:

 

moin moin, wir sind auch froh dass wir es geschafft haben

 

Freepunk:

 

Stellt euch doch mal bitte kurz vor,wer und was steckt hinter Unterbäzahlt

Interview - Frei Schnauze

Frei Schnauze - Hardcorepunk aus Berlin

Frei Schnauze! aus Berlin - eine noch relativ junge Band, die sich in ihrer Musik darin verstehen, Ska mit Hardcore und Punkrock kollidieren zu lassen! Textlich klare Ansagen machen sie auf ihrem in diesem Jahr erschienenen Album "Hunger" auf dem Label "Sn-Punx Schwerin"! Im Interview beantworten sie mir nicht nur Fragen dazu, sondern auch zu der heiklen Südtiroler Geweih-Combo und dem allgemein leidigen Thema "Grauzone" in der Szene. Interresant und aufschlussreich wie ich finde, vielen dank dafür!

Welche Individuen stehen hinter Frei Schnauze, seit wann gibt’s euch und wer kam denn auf
die Idee die Band Frei Schnauze zu gründen?

Hinter der Band stehen sechs Berliner Musiker: Falk und Thommäs am Hauptgesang, Borch an der Leadgitarre, Alex an der Rhythmusgitarre (+ Backgroundgesang), Butthead am Bass (+ Backgroundgesang) und Oigen am Schlagzeug (+ Backgroundgesang). Die Idee der Bandgründung kam so gesehen von uns allen. Wir kannten uns schon viele Jahre vorher und standen zudem kurz vor „Frei Schnauze!“ bereits in einem gemeinsamen Proberaum. Das alte Projekt lösten wir auf, begannen gemeinsam zu jammen und stellten schnell fest, dass es eine wahnsinnig interessante Mixtur ergibt, wenn man Punkrock, Hardcore, Metal, Skinheadrock'n'roll und SKA miteinander kollidieren lässt. So gesehen spielte also jeder sein eigenes Genre in Kombination mit den Genres der anderen Bandmitglieder. Jeder machte sein eigenes Ding und doch ergab sich eine gemeinsame Einheit! Als dann irgendwann noch Texte dazukamen die alles andere als ein Blatt vor den Mund nahmen, wurde uns bewusst was wir da eigentlich fabrizieren: Wir spielten frei Schnauze. So entstand dann auch der Bandname.

War von Anfang an klar, wo es musikalisch hingehen soll und dass es textlich knallharter
Auf-die-Fresse-Politpunk mit einer Mischung aus Ska, Punk und HC wird?

Interview - Borrachos

Borrachos - Punkrock aus Mönchengladbach

Hallo Borrachos, schön das wir die Zeit gefunden haben um gemeinsam ein Interview mit euch zu führen.Erzählt doch mal bitte seit wann es euch gibt, wer die Band ist und warum Ihr euch für Punk als Musik entschieden habt.

Hi Frank, wir freuen uns auch sehr über das Interview. Vielen Dank erst mal! Wow direkt am Anfang so viele schwere Fragen auf einmal. Seit wann es uns gibt und wer wir sind ist echt nicht so leicht zu beantworten... Und auch eigentlich total uninteressant. Aber der letzte Punkt ist gut: Warum haben wir uns für Punk entschieden? Haben wir gar nicht! Wir spielen eigentlich einfach das, was uns Spaß macht. Aber wenn man gefragt wird, was man für Musik macht, dann muss man ja auch was sagen. Deswegen nennen wir es Punkrock. Passt ja auch eigentlich ganz gut, oder?
 
Musikalisch steht Ihr auf jedem Fall zu Punkrock. Ihr bietet als Band eure komplette Musik von Album über Ep zum freien und vor allem zum kostenlosen Download an.Warum ? Und wie finanziert Ihr das Studio, wenn euch Einnahmen aus dem Verkauf fehlen.

Interview - Bottich Pforzheim

Bottich in Pforzheim // Neuer Liveclub

Hallo Nico, ich freue mich das ich mit dir dieses Interview machen kann, immerhin kennen wir uns seit paar Jahren nur von Mails oder vom Telefon.

Hallo Frank,
mich freut es auch, euch ein Interview geben zu dürfen. Kommt ja auch nicht alle Tage vor :)
Ja, ich glaub, einmal haben wir uns bisher gesehen und das ist auch schon lange her. Marbach ist halt auch nicht um´s Eck.

Stimmt damals flüchtig auf einem Konzert von uns.Sag mal du machst seit kurzen den neuen Liveclub Bottisch in Pforzheim, was hat dich angetrieben dies zu tun ??

Naja, irgendwie wird man mit der Zeit älter und dann kommt man mit einigen Dingen nicht mehr so klar oder akzeptiert diese nicht so einfach, wie wenn man Jung ist.
Hauptgründe waren zum einen die Konditionen, unter welchen wir in den Jugendhäusern Veranstaltungen gemacht hatten. Da ist irgendwie nie was übrig geblieben und es bestand immer die Gefahr, drauf zu legen. Zum anderen die Öffnungszeiten. Die meisten Leute in meinem Alter gehen ab 21-22 Uhr weg und kamen deshalb auch nicht mehr auf unsere Konzerte, weil diese immer schon um 24 Uhr fertig sein mußten. Das hatte sich dann so gebissen, dass wir uns auf die Suche nach was anderem gemacht haben, wo wir von allen Seiten her besser da stehen.

Wie zufrieden bist du bisher mit der neuen Location ?

Interview - Missstand

 Missstand - Deutschpunk aus Österreich

Hallo Patze, und beste Grüße nach Österreich. Du gehörst ja sozusagen zur Freepunk – Records Familie, kümmerst dich um den Alpenpunkalarm Sampler bei uns, spielst selber noch in eienr Band und veranstaltest Konzerte in Österreich.
Was treibt dich an in der Szene aktiv zu sein??


Hallo Frank, beste Grüße zurück nach Marbach!
Ja seit knapp einem Jahr helfe ich beim Label Freepunk-Records aus. Der Alpenpunkalarm Vol 1 ist 2009 erschienen und enthält 10 Bands aus Österreich die mit jeweils 2 Songs vertreten sind. An einem Alpenpunkalarm Vol 2 wird bereits gearbeitet und Bands die gerne dabei wären, können sich bei mir melden.
Aber um auf die Frage zurückzukommen, die Punkszene an sich ist eine sehr familiäre und tolerante Szene, deren Erhalt mir sehr wichtig ist. Vorallem da in Kärnten/Österreich eine sehr starke Rechte herrscht ist es notwendig eine Alternative für die Jugend zu schaffen und aufrecht zu erhalten. Deswegen organisieren wir laufend Konzerte für Andersdenkende, die nicht in das Schema des traditionellen Österreichers passen wollen.

Kärnten, gibt es eigentlich Probleme mit dem braunen Pack bei Konzerten ? Und wie schaut es mit der Staatsmacht bei euch aus, was Konzerte an geht ??

Joomla templates by a4joomla